Neubauwohnungen im Stadtteil Gartenstadt Waldtrudering in München. - © picture alliance / SvenSimon
Neubauwohnungen im Stadtteil Gartenstadt Waldtrudering in München. | © picture alliance / SvenSimon

NW Plus Logo Wohnungsnot Schneller bauen: Droht die architektonische Einöde?

Deutschland soll pro Jahr 400.000 neue Wohnungen bekommen, damit Mieten nicht noch weiter steigen. Doch ist Bauen in Serie eine gute Idee?

Hanna Gersmann

Droht da die triste Stadt, eine neue Ära des Plattenbaus, architektonische Einöde? Denn jetzt soll alles zack, zack gehen, gebaut und gebaut werden, damit Wohnen bezahlbar wird. Die Ampelregierung verspricht 400.000 neue Wohnungen im Jahr, davon 100.000 Sozialwohnungen. SPD-Bundesbauministerin Klara Geywitz will dafür „den Bauprozess beschleunigen“ und dazu in Serie bauen. Ist das eine gute Idee? Wer mit dem Bauunternehmer Ernst Böhm spricht, glaubt zunächst: nein. Und ist erstaunt. Böhm ist mit seiner B&O Gruppe nach eigenen Angaben Marktführer im sozialen Wohnungsbau...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG