Bei jedem dritten Gebrauchtwagen in Deutschland ist der Tachostand laut Polizeiangaben manipuliert. - © Pexels (Symbolfoto)
Bei jedem dritten Gebrauchtwagen in Deutschland ist der Tachostand laut Polizeiangaben manipuliert. | © Pexels (Symbolfoto)

NW Plus Logo Lebenslauf fürs Auto Tachomanipulation: So will ein Start-up Autokäufer vor Betrug schützen

Gebrauchtwagen haben oft manipulierte Tachos, um sie teurer verkaufen zu können. Ein Start-up will dagegen vorgehen und setzt auf Transparenz. Wie sich Autokäufer vor Betrug schützen können.

Juliet Ackermann

Gütersloh. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens müssen Käufer bisweilen aufpassen, nicht über den Tisch gezogen zu werden - gerade bei Online-Angeboten. Häufig wird ein niedrigerer Kilometerstand vorgetäuscht. Die Bundespolizei schätzt, dass bei jedem dritten Gebrauchtwagen in Deutschland der Tachostand manipuliert wurde.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.