Gerry Weber will Mode für Frauen machen, die sich durch ihr Lebensgefühl definieren. - © Gerry Weber
Gerry Weber will Mode für Frauen machen, die sich durch ihr Lebensgefühl definieren. | © Gerry Weber

NW Plus Logo Banken und Investoren warten Schafft Gerry Weber die Refinanzierung der Schulden 2023?

Der Lockdown im Frühjahr hat dem Konzern aus Halle herbe Umsatzeinbußen eingebrockt. Aber 2022 wird ein Wachstumssprung erwartet. Und 2023 muss eine Refinanzierung gelingen.

Martin Krause

Halle. Im August 2020 stieg Angelika Schindler-Obenhaus ins Management der Gerry Weber AG ein, ein gutes Jahr später rückte sie am 20. August 2021 als Vorstandschefin an die Spitze. An der Seite von Finanzvorstand Florian Frank stellte sie nun den Zwischenbericht für das dritte Quartal des Geschäftsjahres vor – und was normalerweise nur ein paar Zahlen sind, die die Entwicklung auf dem Weg zur Jahresbilanz dokumentieren, nutzte die Chefin des Modekonzerns dazu, ihre Strategie und Unternehmensphilosophie zu skizzieren.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.