Vier Firmen treten an, um die Emissionen von Busreisen möglichst auf Null zu reduzieren. - © Symbolfoto: Pixabay
Vier Firmen treten an, um die Emissionen von Busreisen möglichst auf Null zu reduzieren. | © Symbolfoto: Pixabay
NW Plus Logo Wasserstoff als Lösung

Vier Firmen wollen Busreisen klimaneutral machen

Langstreckenbusse sollen künftig von Wasserstoff angetrieben werden. Dieses Ziel verfolgt das Projekt Hyfleet. Bis 2024 soll die Technik serienreif sein - der Hersteller des Busses ist aber noch geheim.

Thomas Magenheim-Hörmann

Reisebusse gelten als relativ umweltfreundliches Transportmittel. Wer 400 Kilometer im Bus statt mit dem Auto fährt, spart im Schnitt 6,6 Kilogramm des Klimakillers Kohlendioxid (CO2) ein, hat das Umweltbundesamt berechnet. Knapp 15 Kilo CO2 pro Person stößt der Bus auf der Strecke aber dennoch aus. Vier Firmen treten nun an, um die Emissionen von Busreisen möglichst auf Null zu reduzieren. Hyfleet heißt das Projekt, das vom Bundesverkehrsministerium gefördert wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG