Angela Kruse (l.) und Ute Esselmann setzen sich für Tierrechte ein und kämpfen gegen Massentierhaltung. - © Mika
Angela Kruse (l.) und Ute Esselmann setzen sich für Tierrechte ein und kämpfen gegen Massentierhaltung. | © Mika

NW Plus Logo Vegane Bewegung Warum zwei Frauen gegen Schlachthöfe und das Essen von Tierfleisch kämpfen

Ute Esselmann und Angela Kruse streiten Menschen rundweg das Recht ab, Tiere zur Ernährung zu töten oder sie für Milch und Honig auszubeuten. Massentierhaltung ist für sie Quälerei.

Martin Krause

Bielefeld. Irgendwann in den 90er Jahren hat Ute Esselmann begonnen, an ihren Ernährungsgewohnheiten zu zweifeln. Sie reduzierte den Konsum von Fleisch und Wurst, kaufte beim Bio-Schlachter ein. Sie war bewegt von der TV-Sendung „Achtung! Lebende Tiere!", in der der Wissenschaftsjournalist Volker Arzt über Tierleid in engen Käfigen oder bei endlosen Transporten aufklärte. Dann lief der heute 59-jährigen Bielefelderin eine Katze zu, die sie aufnahm, hegte und pflegte. Viele Tierarztbesuche folgten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG