0
Der Youtuber Rezo hatte RWE in einem Video kritisiert. - © picture alliance
Der Youtuber Rezo hatte RWE in einem Video kritisiert. | © picture alliance

Kohleausstieg RWE verteidigt sich gegen Rezo – aber nur zu einigen Vorwürfen

Der Energiekonzern wirft dem Youtuber vor, das klimapolitische Engagement des Unternehmens zu verschweigen. Zu anderen Punkten schweigt RWE jedoch.

Jan-Henrik Gerdener
08.09.2021 | Stand 08.09.2021, 16:33 Uhr

Essen. "Schade, dass Rezo in seinem Video über die deutsche Klimapolitik auch Vermutungen über RWE anstellt, die nicht der Realität entsprechen", verteidigt sich der Essener Energiekonzern RWE gegenüber der Rheinischen Post zu Vorwürfen des Youtubers Rezo. Der gebürtige Wuppertaler hatte dem Unternehmen in einem Video zur Klimakatastrophe unter anderem vorgeworfen, den Kohleausstieg hinauszuzögern. RWE betont dagegen viel für Erneuerbare Energien zu tun.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG