Mit mehr Platz für die Schweine - wie hier auf dem Hof der Familie Schulze Vowinkel in Laer - bemühen sich viele Bauern zunehmend um mehr Tierwohl. Finanziell honoriert wird es nicht immer.  - © David Inderlied
Mit mehr Platz für die Schweine - wie hier auf dem Hof der Familie Schulze Vowinkel in Laer - bemühen sich viele Bauern zunehmend um mehr Tierwohl. Finanziell honoriert wird es nicht immer.  | © David Inderlied

NW Plus Logo Nutztierhaltung Landwirte ringen mit mehr Tierwohl ums Image - und um ihre Existenz

Die Nutztierhaltung steht zunehmend in der Kritik. Die Bauern sehen sich daher zu Investitionen in modernere Ställe und Anlagen gezwungen. Die Bereitschaft ist da – aber es gibt Hemmnisse.

Martin Krause

Bielefeld. Es gibt keine glücklichen Tiere in deutschen Ställen? Doch, es gibt sie, wenn der Eindruck nicht täuscht. 300 Schweine auf dem Hof von Ulrich Schulze Vowinkel im münsterländischen Laer zum Beispiel genießen es, in einem riesigen Stall durchs Stroh zu toben, Revierverhalten auszuleben und eine Rangordnung auszukämpfen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.