0
Das modernisierte Areal des Kaiser Wilhelm-Denkmals in Porta Westfalica ist auch für junge Urlauber ein lohnendes Ausflugsziel. - © Teutoburger Wald Tourismus
Das modernisierte Areal des Kaiser Wilhelm-Denkmals in Porta Westfalica ist auch für junge Urlauber ein lohnendes Ausflugsziel. | © Teutoburger Wald Tourismus

Urlaub Der Tourismus am Teuto startet mit neuer Kraft im Netz durch

Rund 50.000 Mensche arbeiten in OWL im Tourismus. Sie haben wieder gut zu tun, denn das Reisen ist erlaubt. Experten geben Tipps für ein neues Urlaubs-Erlebnis.

Matthias Bungeroth
27.06.2021 | Stand 27.06.2021, 11:34 Uhr

Münster/Bielefeld. Mit dem Blick zurück wollen und können sich die Touristiker in Westfalen-Lippe nicht lange aufhalten. Denn nach einem rund siebenmonatigen, fast vollständigen Stillstand der Geschäfte geht es nun plötzlich wieder los mit dem Übernachtungsgeschäft. „Die Nachfrage nach touristischen Angeboten ist so groß wie nie", sagt Thomas Kubendorff bei der Vorstellung des Tourismus Barometers des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG