0
Einblick in eine Produktionshalle des Süßwarenherstellers August Storck KG: Die Mitarbeiter erhalten Lohnerhöhungen. - © picture-alliance/ dpa
Einblick in eine Produktionshalle des Süßwarenherstellers August Storck KG: Die Mitarbeiter erhalten Lohnerhöhungen. | © picture-alliance/ dpa

Tarifabschlüsse Deutlich mehr Lohn für Beschäftigte der Lebensmittelindustrie

Die Nahrungsmittelindustrie ist die wichtigste Branche in OWL, Tarifabschlüsse werden aber nur für Teile der Branche vereinbart. Als Erfolg gelten die neuen Mindestlöhne für die Fleischwirtschaft.

Martin Krause
18.06.2021 | Stand 18.06.2021, 06:29 Uhr

Bielefeld. Die Nahrungsmittelindustrie ist in OWL mit rund 10 Milliarden Euro Umsatz und prominenten Unternehmen wie Oetker und Storck, Tönnies, Reinert, Wiltmann und vielen anderen Markenproduzenten die wichtigste Industriebranche. Einen einheitlichen Tarifvertrag gibt es für die Branche allerdings nicht - sie ist zersplittert in eine Reihe von Teilbranchen, und für einige große Player wie den Oetker-Konzern oder die Großbäckerei Mestemacher werden Haustarife vereinbart.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG