Wasserstoff soll ein wichtiger Energieträger für die Zukunft werden, beispielsweise in der Mobilität. - © Picture Alliance/dpa
Wasserstoff soll ein wichtiger Energieträger für die Zukunft werden, beispielsweise in der Mobilität. | © Picture Alliance/dpa
NW Plus Logo Klimaschutz

Hoffnungsvolle Technologie: So entsteht Wasserstoff in NRW

Nördlich von Münster werden bald massenhaft Anlagen gebaut, um Strom aus erneuerbaren Energien in Wasserstoff umzuwandeln.

Ingo Kalischek

Düsseldorf. Bei den Plänen für mehr Klimaschutz spielt Wasserstoff eine große Rolle. Das Thema erfährt laut NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) eine „erhöhte Dringlichkeit". Wasserstoff sei für die Zukunft des Landes NRW ein zentrales Werkzeug. Doch für dessen Herstellung sind wiederum grüne, also erneuerbare Energien, von großer Bedeutung. Nördlich von Münster macht sich ein Projekt auf den Weg, um massenhaft grünen Wasserstoff herzustellen. Wasserstoff soll die fossilen Energieträger ablösen, also Öl, Erdgas und Kohle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG