Die Corona-Krise macht dem Einzelhandel zu schaffen. - © Sarah Jonek
Die Corona-Krise macht dem Einzelhandel zu schaffen. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Bundestagswahl

Vorschläge der SPD: So könnte Innenstädten geholfen werden

Kommunen sollen mehr rechtliche Möglichkeiten bekommen und Solarenergie auf öffentlichen Gebäuden wird gefördert. Auch für leer stehende Büros gibt es einen Plan.

Ingo Kalischek

Berlin/Düsseldorf. In vielen Innenstädten gibt es zentrale Flächen und Immobilien, die jahrelang leer stehen. Oft gehören sie Eigentümern ohne jegliches Ortsinteresse. In diesen Fällen sollen Kommunen das Recht erhalten, die Flächen zu belegen und die Immobilien zu erwerben. Das fordert die SPD. Der Vorsitzende Norbert Walter-Borjans und Kanzlerkandidat Olaf Scholz haben jetzt auf einer kommunalpolitischen Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion vorgestellt, wie die Innenstädte gerettet werden können. Die Sozialdemokraten wollen bis 2025 eine Solaranlage auf jedem Supermarkt und jeder Schule...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG