Die Gerry Weber AG liegt trotz Verlusten im ersten Corona-Jahr im Plan. - © Oliver Krato
Die Gerry Weber AG liegt trotz Verlusten im ersten Corona-Jahr im Plan. | © Oliver Krato
NW Plus Logo Ergebnis für 2020 liegt vor

Gerry Weber kämpft mit Verlusten und drängt in Outlets

Der Modekonzern hat wie erwartet ein dickes Minus hingelegt. Doch der stabile Umsatz und neue Liquidität machen Hoffnung.

Martin Fröhlich

Halle. Für viele Unternehmen wäre ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen von minus 40,8 Millionen Euro eine Katastrophe. Bei einem Modeunternehmen, das aus einer Insolvenz heraus einen langen Weg vor sich hat und durch die Pandemie getroffen wird, kann das anders aussehen. So kommt es, dass Florian Frank, Chief Financial Officer der Gerry Weber International AG, die Lage nach dem Geschäftsjahr 2020 so kommentiert: "Wir sind jetzt optimal aufgestellt und unsere Liquidität ist aktuell gesichert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG