Die Zentrale der Ahlers AG in Herford: Das Unternehmen leidet wie die gesamte Wirtschaft unter Pandemie und Lockdown. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Die Zentrale der Ahlers AG in Herford: Das Unternehmen leidet wie die gesamte Wirtschaft unter Pandemie und Lockdown. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herforder Modehersteller Landesbürgschaft hilft bei Rettung der Ahlers AG aus tiefer Krise

Der Herrenmodespezialist musste schon vor der Coronakrise sparen und Stellen abbauen. Jetzt stand die Zukunftsfähigkeit in Frage - ein Sanierungsgutachten stellte das Unternehmen auf den Prüfstand.

Martin Krause

Herford. Die Modebranche kämpft schon seit Jahren mit einer Umsatzflaute und sinkenden Margen, doch die Coronakrise und die Schließung aller Modeläden im Lockdown hat die Probleme noch erheblich verschärft. Beim Herforder Herrenmodehersteller Ahlers war die Finanzlage zuletzt offenbar äußerst angespannt. Jetzt sei die mittelfristige Finanzierung aber mit den Partnerbanken gesichert worden, teilte das von Vorstandschefin Stella Ahlers geführte Unternehmen mit. "Die Finanzierungserweiterung wird durch eine...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

NW News

Jetzt installieren