Die Notenbanken pumpen Billionen Euro auf die Märkte. - © picture alliance/Daniel Kubirski
Die Notenbanken pumpen Billionen Euro auf die Märkte. | © picture alliance/Daniel Kubirski
NW Plus Logo Verbraucherpreise

Geldpolitik: Droht eine außer Kontrolle geratene Inflation?

Manch einer fürchtet, dass die Geldschöpfung der Zentralbanken und die Verschuldung der Regierungen zu starker Geldentwertung führt. Warum die globale Konkurrenz durch das Internet dagegen spricht.

Hannes Koch

Berlin. Manchen Leuten wird schwindelig, wenn sie an die hunderte Milliarden Euro Schulden denken, die Bundesfinanzminister Olaf Scholz nun im Zuge der Corona-Krise aufnimmt. Erst recht machen sie sich Sorgen angesichts der Politik der Notenbanken, nicht zuletzt der Europäischen Zentralbank (EZB), die Billionen Euro auf die Märkte pumpen. Müssen die Massen zusätzlichen Geldes nicht irgendwann dazu führen, dass die Preise dramatisch steigen? Dieses Unwohlsein wird in einigen privaten Gesprächen thematisiert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.