Gerade mit Haarfarbe können Laien viel falsch machen. - © Symbolfoto: Pixabay/Jacqueline Macou
Gerade mit Haarfarbe können Laien viel falsch machen. | © Symbolfoto: Pixabay/Jacqueline Macou
NW Plus Logo Friseur-Studios

Haar-Notstand im Lockdown - Boomt die Schwarzarbeit?

Die Friseure haben seit Wochen dicht. Da erscheinen gut frisierte Menschen gleich verdächtig. Haben sie sich schwarz die Haare schneiden lassen? Oder war es ein geglückter Selbstversuch?

Irena Güttel

München. Strubbelmähnen, graue Strähnen, dunkle Ansätze – auf den Köpfen vieler Menschen herrscht coronabedingter Wildwuchs. Seit Mitte Dezember sind die Friseursalons geschlossen. Die Besitzerinnen und Besitzer plagen Existenzsorgen, ihre Kundinnen und Kunden die schlecht sitzenden Frisuren. Momentan ist jeder Tag Bad-Hair-Day, da können auch Mützenwetter und Homeoffice nicht drüber hinweg trösten. „Vor allem die Männer leiden", hat die Friseurin Michaela Wagner aus der Nähe von München festgestellt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG