0
Einige Durstexpress-Mitarbeiter sollen sich bei Flaschenpost neu bewerben. - © picture alliance / Flashpic
Einige Durstexpress-Mitarbeiter sollen sich bei Flaschenpost neu bewerben. | © picture alliance / Flashpic

Fusion Kündigungen: Jobs bei Oetker-Tochter Durstexpress in Gefahr

Der Lieferdienst Flaschenpost fusioniert mit Durstexpress. Die Gewerkschaft sieht Arbeitsplätze bedroht.

22.01.2021 | Stand 22.01.2021, 09:06 Uhr

Münster/Berlin. Bei der Fusion der Oetker-Töchter Flaschenpost und Durstexpress drohen offenbar Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz zu verlieren. In einem Bericht wird die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) entsprechend zitiert. In Berlin, Leipzig und Bochum seien Mitarbeiter der Durstexpress-Standorte über ihre Kündigung informiert worden. Ihnen sei angeboten worden, sich neu bei Flaschenpost zu bewerben. „Die Mitarbeiter sind stinksauer. Der Umgang ist eine Frechheit", sagte Jörg Most, Geschäftsführer der NGG-Region Leipzig-Halle-Dessau, der Rheinischen Post.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG