Die Novemberhilfe soll erst im Januar ausbezahlt werden. - © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Die Novemberhilfe soll erst im Januar ausbezahlt werden. | © picture alliance / Eibner-Pressefoto
NW Plus Logo Corona-Hilfen für die Wirtschaft

Finanzielle Unterstützung kommt später - Kritik auch aus OWL

Bei den Novemberhilfen des Bundes gibt es Probleme mit der Software - das erschwert die Auszahlungen der für notleidende Unternehmen und Soloselbstständige so wichtigen Gelder.

Sebastian Beeg

Bielefeld. Viele Firmen sind in der Corona-Pandemie in finanzielle Not geraten. Der Staat hilft mit diversen Förderprogrammen. Allerdings sorgen die jüngst aufgelegten Novemberhilfen des Bundes für reichlich Kritik. Zehntausende Direkt- und Abschlagszahlungen seien zwar bereits bewilligt, allerdings gebe es Probleme mit der dazugehörigen Software. Anträge für die Hilfen können nur über die Antragsplattform ueberbrueckungshilfen-unternehmen.de gestellt werden. Laut Wirtschaftsministerium arbeite der Dienstleister bereits mit Hochdruck an einer Lösung der technischen Probleme...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.