Der Einzelhandel in den Innenstädten, hier in Herford, kämpft derzeit besonders hart um jeden Kunden. - © Kiel-Steinkamp
Der Einzelhandel in den Innenstädten, hier in Herford, kämpft derzeit besonders hart um jeden Kunden. | © Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Corona-Krise

"Schlag ins Gesicht" - OWL-Handel ist empört über das Verbot offener Sonntage

Der Streit um eine Erweiterung der Ladenöffnungszeiten geht in eine neue Runde.

Matthias Bungeroth

Bielefeld/Münster. Es ist ein Urteil, das die Debatte um den Sonntagsverkauf im Einzelhandel wieder grundsätzlich auf die politische Tagesordnung gerückt hat: Das Oberverwaltungsgericht Münster kippte in einem von der Gewerkschaft Verdi angestrengten Eilverfahren die Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen, das eine Öffnung der Geschäfte an insgesamt fünf Sonntagen über die Corona-Schutzverordnung ermöglichen wollte. "Das ist für den Handel ein Schlag ins Gesicht" Es bestünden „erhebliche Zweifel", dass durch den Sonntagsverkauf, wie beabsichtigt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG