Das Schlachten und Zerlegen geschieht in den Schlachthöfen heute im industriellen Stil - in Fließbandarbeit wie hier die Zerlegung von Schweinekeulen in einem Betrieb in Sachsen. - © picture alliance/dpa
Das Schlachten und Zerlegen geschieht in den Schlachthöfen heute im industriellen Stil - in Fließbandarbeit wie hier die Zerlegung von Schweinekeulen in einem Betrieb in Sachsen. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Serie zur Fleischwirtschaft (3)

Hygiene, Tierwohl, Arbeitsschutz: Die Schlachtbranche wird umgekrempelt

Die schweißtreibende Arbeit auf den Schlachthöfen wird seit Jahrzehnten argwöhnisch beobachtet. Seit dem Corona-Ausbruch wird an einer Reform gearbeitet. Doch es gibt noch Streitpunkte.

Martin Krause

Bielefeld. Ein neues Gesetz mit einem umständlichen Namen soll die Verhältnisse in der Fleischindustrie völlig verändern. Das „Arbeitsschutzkontrollgesetz" ist seit einigen Monaten schon in Berlin in Arbeit. Doch es klemmt noch. Die Coronakrise mit mehr als 2.000 Infizierten allein bei Tönnies hatte ein Schlaglicht auf eine Branche geworfen, die seit Jahrzehnten argwöhnisch beobachtet wird. Tierschützer beklagen grundsätzlich den Tod von Millionen Schweinen, Rindern und Federtieren in riesigen Schlachtfabriken...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG