NW News

Jetzt installieren

Der Wirkstoff des deutschen Konkurrenten Curevac aus Tübingen befindet sich noch in der zweiten Testphase, während IDT Biologika aus Dessau gerade mit der ersten Phase angefangen hat. - © picture alliance/Alexander Demianchuk/TASS/dpa
Der Wirkstoff des deutschen Konkurrenten Curevac aus Tübingen befindet sich noch in der zweiten Testphase, während IDT Biologika aus Dessau gerade mit der ersten Phase angefangen hat. | © picture alliance/Alexander Demianchuk/TASS/dpa
NW Plus Logo Corona-Pandemie

Deutsches Unternehmen steuert auf Zulassung des Corona-Impfstoffs zu

Das Prüfverfahren durch die europäische Arzneibehörde hat begonnen. Die Produktion der Wirksubstanz von Biontech läuft bereits. Bis Ende des Jahres sollen Impfdosen bereitstehen.

Finn Mayer-Kuckuk

Berlin. Biontech liegt erneut vorn: Am Dienstag startete das europäische Prüfverfahren für den Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens. Ziel sei eine endgültige Marktzulassung, teilten Biontech und sein US-Partner Pfizer mit. „Der Ausschuss für Humanarzneimittel hat bereits begonnen, Daten auszuwerten, die in vorklinischen Studien gewonnen wurden." Nachdem das Mainzer Unternehmen besonders früh mit ersten Tests an Menschen angefangen hat, tritt es nun auch als eines der ersten Unternehmen weltweit in ein formales Prüfverfahren für die Zulassung ein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.