Die Justiz prüft bundesweit Fälle von Corona-Betrug. - © picture alliance / dpa
Die Justiz prüft bundesweit Fälle von Corona-Betrug. | © picture alliance / dpa

NW Plus Logo Missbrauch von Staatsgeldern Corona-Betrug: Staatsanwälte ermitteln in mehr als 10.000 Fällen

Erst helfen, dann prüfen. So lautete die staatliche Devise zur schnellen Unterstützung von Unternehmen. Jetzt häufen sich die Rechtsverstöße.

Andreas Niesmann

Berlin. Schnelle und unbürokratische Hilfe - das war das Versprechen der Politik an Klein-Unternehmer, Solo-Selbstständige und Freiberufler während des ersten Corona-Lockdowns. Von kleinere Verzögerungen abgesehen hielten Bundes- und Landesregierungen dieses Versprechen auch ein - bei den milliardenschweren Zuschussprogrammen galt der Grundsatz - erst wird gezahlt und später wird geprüft. Dass die Großzügigkeit des Staates nicht nur notleidende Firmen, sondern auch Betrüger auf den Plan rufen würde, konnte man früh ahnen. Inzwischen gibt es Gewissheit. In bundesweit mehr als 10...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group