Erklärte den enormen Verlust des Jahres 2019 und die geplante Neuausrichtung ohne Voltabox: Paragon-Chef Klaus Dieter Frers. - © Marc Köppelmann
Erklärte den enormen Verlust des Jahres 2019 und die geplante Neuausrichtung ohne Voltabox: Paragon-Chef Klaus Dieter Frers. | © Marc Köppelmann

NW Plus Logo Autozulieferer Paragon beginnt Neuausrichtung mit Millionen-Verlust

Konzernchef Klaus Dieter Frers informierte die Aktionäre bei der digitalen Hauptversammlung über die Gründe für den dreistelligen Millionenverlust im Jahr 2019.

Martin Krause

Delbrück. Vielleicht war es Klaus Dieter Frers, dem Chef des Delbrücker Autozulieferers Paragon, ganz recht, dass die Hauptversammlung diesmal wegen der Corona-Pandemie nur virtuell stattfinden konnte. Eine direkte Begegnung mit enttäuschten oder verärgerten Aktionären war daher ausgeschlossen – nur auf digitalem Weg konnten Anteilseigner ihre Fragen stellen. Frers hatte den Miteigentümern des Unternehmens, an dem seine Familie nach eigenen Angaben eine knappe Mehrheit hält, einiges zu erklären...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group