0
Schreckgespenst Wirtschaftsabschwung: Seit der Finanzkrise 2009 hat Deutschland keine echte Rezession mehr erlebt. Mit Konjunkturpaketen im Billionenumfang  kämpfen Staaten in aller Welt nun gegen die Coronafolgen.   - © picture alliance / foto2press
Schreckgespenst Wirtschaftsabschwung: Seit der Finanzkrise 2009 hat Deutschland keine echte Rezession mehr erlebt. Mit Konjunkturpaketen im Billionenumfang  kämpfen Staaten in aller Welt nun gegen die Coronafolgen.   | © picture alliance / foto2press

Folgen der Coronakrise Ausmaß der "Jahrhundertrezession" löst in OWL Besorgnis aus

Ostwestfalen-Lippe ist bisher relativ glimpflich durch die Krise gekommen. Das Ausmaß des Wirtschaftseinbruchs auf beiden Seiten des Atlantiks beunruhigt aber auch in OWL die Wirtschaftsexperten.

Martin Krause
30.07.2020 | Stand 30.07.2020, 20:31 Uhr

Bielefeld. Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Wirtschaftskrise, die nach Bekanntgabe der Zahlen für das zweite Quartal 2020 nun als "Jahrhundertrezession" bewertet wird, sorgt auch in Ostwestfalen-Lippe für Verunsicherung. Fast  gleichzeitig hatten die Statistiker für Deutschland und die USA  jeweils etwa 10-prozentige Einbrüche der Wirtschaftsleistung für die Zeit von April bis Juni festgestellt - die Einbußen waren die stärksten seit dem Zweiten Weltkrieg. Nachdem bereits das erste Quartal auf beiden Seiten des Atlantiks negativ verlaufen war, ist damit nun offiziell von einer Rezession die Rede.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group