Verteidigt sich: Paragon-Chef Klaus Dieter Frers. - © Archifvoto: Marc Köppelmann
Verteidigt sich: Paragon-Chef Klaus Dieter Frers. | © Archifvoto: Marc Köppelmann

NW Plus Logo Autozulieferer Delbrücker Automobilzulieferer Paragon schließt sein Werk in Neu-Ulm

Die 50 Beschäftigten des Automobilzulieferers haben die Kündigung zum 30. Juni 2021 erhalten. Einen Zusammenhang zwischen der Schließung und den Plänen für einen Betriebsrat dementiert Unternehmenschef Klaus Dieter Frers.

Michael Ruddigkeit
Stefan Schelp

Delbrück/Neu-Ulm. Der Delbrücker Automobilzulieferer Paragon will offenbar das erst vor zwei Jahren erworbene Werk in Neu-Ulm schließen. Zum 30. Juni kommenden Jahres soll Schluss sein, berichtet die Augsburger Allgemeine. Auf weitere Nachfragen von nw.de hat das Unternehmen noch nicht reagiert. Die 50 Beschäftigten des Automobilzulieferers, die dem Unternehmen teilweise schon mehr als 20 Jahre angehören, hätten diese Woche die Kündigung zum 31...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group