Die Autoindustrie in Europa hat unter der Coronavirus-Pandemie gelitten (Symbolbild). - © Pixabay
Die Autoindustrie in Europa hat unter der Coronavirus-Pandemie gelitten (Symbolbild). | © Pixabay

NW Plus Logo Coronavirus Milliardenspritze für die Autokauf-Prämie

Die EU-Kommission arbeitet nach Informationen unserer Redaktion an einem grünen Konjunkturprogramm, das mit 20 Milliarden Euro auch den Absatz von Neuwagen fördern soll. Grüne warnen schon vor Kaufprämien mit der Gießkanne.

Christian Kerl

Brüssel. Seit Wochen ringt die Bundesregierung um neue Kaufprämien für Pkw, die die Autoindustrie in der Corona-Krise wieder in Schwung bringen könnten. Jetzt zeichnet sich überraschend Unterstützung von der EU ab. Die EU-Kommission arbeitet nach Informationen unserer Redaktion an einem "grünen" Wiederaufbauplan, der unter anderem ein europaweites Kaufförderprogramm für "saubere Autos" vorsieht: In den nächsten zwei Jahren könnten 20 Milliarden Euro aus EU-Töpfen bereitgestellt werden, um in Europa den Absatz von Neuwagen zu fördern, die vergleichsweise wenig Schadstoffe ausstoßen...


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmern, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group