Eine Mitarbeiterin in der Näherei in Northeim bearbeitet eine Wilvorst-Schutzmaske. - © Wilvorst/Bugatti
Eine Mitarbeiterin in der Näherei in Northeim bearbeitet eine Wilvorst-Schutzmaske. | © Wilvorst/Bugatti

NW Plus Logo Modehersteller Wilvorst produziert jetzt Schutzmasken statt Smokings

Modehersteller und -händler sind durch das Coronavirus in eine tiefe Krise gestürzt worden, weil der Absatz fehlt. Eine Tochterfirma der Herforder Bugatti Holding macht aus der Not nun eine Tugend.

Martin Krause

Herford. Die Firma Wilvorst Herrenmode ist normalerweise bekannt für ihre exquisite Festbekleidung. Ob schwarzer Smoking oder weißer Hochzeitsanzug, sogar der exklusive Frack kommt von Wilvorst im südniedersächsischen Northeim. Die Tochterfirma des Herforder Modeunternehmens Bugatti produziert ihre Wertarbeit "Made in Germany" noch am Stammsitz in Nachbarschaft des Kreises Höxter, mehr als 200 Mitarbeiter zählt der Standort am Rande des Sollings. Jetzt in der ...

realisiert durch evolver group