Die Modebranche schlägt Alarm. - © Pixabay
Die Modebranche schlägt Alarm. | © Pixabay

NW Plus Logo Coronavirus Seidensticker und Co.: "Modebranche vor dem Kollaps"

Geschlossene Geschäfte statt Shoppingtouren. Die Textilbranche leidet unter der Zwangsschließung. Bestehende Hilfsprogramme greifen nicht. Um Insolvenzen zu verhindern, könne nur noch eines helfen.

Svenja Ludwig

Bielefeld. Der Frühling ist da und unter normalen Umständen würden sich die Menschen nun mit passenden Outfits für die ersten warmen Sonnenstrahlen eindecken. Doch wegen des Coronavirus sind die Modehäuser, Boutiquen und Kaufhäuser bundesweit geschlossen. Niemand flaniert mehr, bepackt mit vollen Einkaufstaschen, durch die Fußgängerzone. Stattdessen lassen die Deutschen die Kasse vor allen Dingen im Supermarkt klingeln. Die Modebranche bekommt das knallhart zu spüren und warnt nun sogar vor einem Kollaps...

realisiert durch evolver group