0
14 Wohnungen und Geschäftsräume der Arbeiterwohlfahrt in Hessen und Berlin wurden durchsucht. - © picture alliance/dpa
14 Wohnungen und Geschäftsräume der Arbeiterwohlfahrt in Hessen und Berlin wurden durchsucht. | © picture alliance/dpa

Razzia Staatsanwaltschaft durchsucht Wohnungen und Büros bei der AWO

Zwei Frauen und vier Männer sollen die Stadt Frankfurt im Zusammenhang mit dem Betrieb von zwei Flüchtlingsunterkünften betrogen haben.

14.01.2020 | Stand 14.01.2020, 12:29 Uhr

Frankfurt/Main (AFP). Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main hat am Dienstag 14 Wohnungen und Geschäftsräume der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Hessen und Berlin durchsucht. Hintergrund sind Ermittlungen gegen Verantwortliche der AWO-Kreisverbände in Frankfurt am Main und Wiesbaden, wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft mitteilte.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group