0
Großinvestition: In Oelsnitz (Sachsen) ist vor zwei Wochen das größte Logistikzentrum der Böllhoff-Gruppe in Betrieb genommen worden.  - © Böllhoff
Großinvestition: In Oelsnitz (Sachsen) ist vor zwei Wochen das größte Logistikzentrum der Böllhoff-Gruppe in Betrieb genommen worden.  | © Böllhoff

Zulieferindustrie Böllhoff zentralisiert Logistik und baut in Bielefeld Stellen ab

Das auf Schrauben und andere Verbindungselemente spezialisierte Traditionsunternehmen hat in Sachsen ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. Am Stammsitz werden einige Mitarbeiter entlassen

Martin Krause
29.10.2019 | Stand 29.10.2019, 15:52 Uhr

Bielefeld. Die Bielefelder Böllhoff-Gruppe hat im sächsischen Oelsnitz (Vogtland) ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. Es handle sich um die größte Einzelinvestition der Unternehmensgeschichte, hatte Böllhoff  bereits  angekündigt: Mehr als 40 Millionen Euro werden für den Neubau investiert. Mit zunächst 55 Mitarbeitern wird der Standort künftig das größte Logistikzentrum der Gruppe, die Verbindungs- und Montagetechnik für Autoindustrie, Maschinenbau und weitere Branchen produziert.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group