0
Hüllenlos und eindeutig - eines der Netto-Kampagnenmotive, die für Diskussionen sorgen. - © Netto
Hüllenlos und eindeutig - eines der Netto-Kampagnenmotive, die für Diskussionen sorgen. | © Netto

Vorwurf Sexismus Äpfel, Salat und "nackte Tatsachen": Werberat prüft Netto-Anzeige

Zahlreiche Verbraucher haben sich beim Gremium beschwert

Talin Dilsizyan
15.10.2019 | Stand 11.01.2020, 19:18 Uhr

Maxhütte-Haidhof. Unverpacktes Obst, ein nackter Mann und eine nackte Frau - wie schön das aussehen kann, haben vor hunderten Jahren bereits Künstler wie Lukas Cranach der Ältere, Albrecht Dürer oder Rubens gezeigt. Fern dieser künstlerischen Ästhetik schlägt nun eine Kampagne der Agentur Jung von Matt/Saga für den Discounter Netto große Wellen.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group