0
Bei der Arbeit: Egal welches Gewerbe - vor Aufträgen können sich Handwerker aktuell kaum retten. - © pixabay
Bei der Arbeit: Egal welches Gewerbe - vor Aufträgen können sich Handwerker aktuell kaum retten. | © pixabay

Herbst-Konjunktur Volle Auftragsbücher: 13 Wochen Warten auf den Handwerker

Das Thema Klimaschutz ist durch die „Fridays-for-Future“-Bewegung auch im Handwerk in den Mittelpunkt gerückt

Katharina Thiel
26.09.2019 | Stand 26.09.2019, 20:07 Uhr

Bielefeld. Handwerker sind gefragt - doch Zeit haben sie keine. Denn obwohl sich die Betriebe vor Aufträgen kaum retten können, verfügen sie nicht über genügend Fachkräfte, um sowohl private als auch gewerbliche Kunden schnell zufrieden zu stellen. Zu diesem Ergebnis kommt die Handwerkskammer in ihrem aktuellen Konjunkturbericht für den Herbst 2019. Insgesamt 1.402 Betriebe aus sieben verschiedenen Gewerbegruppen haben dafür an einer Umfrage teilgenommen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmern, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group