Teil des spanischen Gestamp-Konzerns: Der Firmensitz der Gestamp Umformtechnik in Bielefeld-Brackwede. - © Ralf Mischer
Teil des spanischen Gestamp-Konzerns: Der Firmensitz der Gestamp Umformtechnik in Bielefeld-Brackwede. | © Ralf Mischer

Bielefeld Gestamp spricht mit Mitarbeitern in Bielefeld über Kurzarbeit

Der Bielefelder Autozulieferer leidet unter einer Auftragsflaute. Die Details einer Arbeitszeitreduzierung werden derzeit verhandelt

Bielefeld. Der Bielefelder Autozulieferer Gestamp plant die Einführung von Kurzarbeit, um auf die aktuelle Abkühlung in der Autobranche zu reagieren. Dies ist aus Kreisen der Arbeitnehmerschaft sowie der IG Metall bestätigt worden. Dem Vernehmen nach ist aber noch kein entsprechender Antrag bei der Agentur für Arbeit gestellt worden. Und es gibt noch keine Einigung zwischen Geschäftsführung und Mitarbeitern – die ist Voraussetzung, denn Kurzarbeit ist mitbestimmungspflichtig. Die Gestamp Umformtechnik GmbH gehört zum spanischen Gestamp-Konzern. Die Eintrübung der Auftragslage gilt als unstrittig, bedingt durch Modellwechsel und die allgemeine Abkühlung in der Branche. Noch unklar sei aber, ob alle Voraussetzungen erfüllt seien. Dazu gehöre neben einem Auftragsrückgang ein Abschmelzen der Arbeitszeitkonten und der Verzicht auf Mehrarbeit. Nun werde auch darüber gesprochen, ob für das ganze Werk mit 1.370 Mitarbeitern oder nur für Teile – wie das Presswerk – Kurzarbeit beantragt werde.

realisiert durch evolver group