0
Ein Strand voller Plastikmüll in Koh Lanta. - © picture alliance / abaca
Ein Strand voller Plastikmüll in Koh Lanta. | © picture alliance / abaca

Lebensmittelindustrie Nestlé schafft Plastikstrohhalme ab und will umweltfreundlicher werden

In Vittel steht der internationale Konzern weiter wegen des Exports von knappem Wasser in der Kritik

Talin Dilsizyan
16.01.2019 | Stand 17.01.2019, 06:41 Uhr

Vevey. Die Getränkehersteller Coca-Cola und PepsiCo sowie der Lebensmittelkonzern Nestlé sind laut einer weltweiten Auswertung der Umweltorganisation Greenpeace "die drei größten Plastik-Verschmutzer". Am Dienstag hat der Schweizer Hersteller von Produkten wie trinkfertigem Kakao und Eiskaffee im Tetra Pak mitgeteilt, dass er vermehrt auf umweltfreundlichere Verpackungen und Strohhalme setzen möchte.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

NW News

Jetzt installieren