0
Läuft gut: Herforder Pils am Standort in Hiddenhausen - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Läuft gut: Herforder Pils am Standort in Hiddenhausen | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford/Hiddenhausen Herforder Pils bekommt Standortgarantie

Der Mutterkonzern Warsteiner will die Partnersuche mit Bedingungen fortsetzen

10.01.2019 | Stand 10.01.2019, 22:23 Uhr

Herford/Warstein. Die positive geschäftliche Entwicklung bei Warsteiner strahlt auch Richtung Herford aus. Die Muttergesellschaft der Herforder Brauerei hatte jüngst ihre Zahlen für das abgelaufene Wirtschaftsjahr 2018 bekannt geben und ein Absatzplus von rund 5,3 Prozent sowohl bei Bier als auch bei nicht-alkoholischen Getränken gemeldet.

An der Absicht, einen Partner für Herforder Pils mit seinen rund 100 Beschäftigen zu suchen oder Brauerei gar zu verkaufen, hält Warsteiner zwar fest. Gleichzeitig knüpft das sauerländische Unternehmen diese aber an zwei Bedingungen.

„Für unsere Brauerei in Herford prüfen wir sorgfältig alle Kooperationsansätze oder gegebenenfalls einen Verkauf – dies allerdings nur bei einer Standortgarantie sowie breiter Distribution der Marke im Vertriebsgebiet – und führen Gespräche mit aussichtsreichen Partnern. Wir stehen zu unserer Brauerei in Herford und unsere wichtigsten Ziele sind der Ausbau des Standortes und die Sicherung aller Arbeitsplätze", fasst Warsteiner-Sprecherin Sinje Vogelsang die Vorgaben zusammen.

Beim Herforder Landbier naturtrüb habe die Brauerei beispielsweise einen Marktanteil von 13 Prozent in Ostwestfalen-Lippe, ergänzt die Sprecherin.

Wie hoch der Umsatz war

2007 hatte Warsteiner Herforder Pils übernommen. In den letzten Jahren war der Umsatz der Gruppe, die sich auch von einigen Teilen trennt, zurück gegangen. Aktuell wird er vom Unternehmen „auf mehr als 400 Millionen Euro" beziffert.

Das Familienunternehmen ist dabei, sich neu aufzustellen und hatte in der Vergangenheit auch die Zahl seiner Arbeitsplätze reduziert. Zurzeit sind 1.100 Mitarbeiter für Warsteiner tätig.

Links zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group