0
Zum 30. November können die Kfz-Policen traditionell gekündigt werden. Halter nutzen dieses Datum oft, um sich eine günstigere Police zu besorgen. - © Andreas Franke
Zum 30. November können die Kfz-Policen traditionell gekündigt werden. Halter nutzen dieses Datum oft, um sich eine günstigere Police zu besorgen. | © Andreas Franke

Wirtschaft Wechsel der Kfz-Versicherung: Wo es günstige Tarife gibt

Nach einer langen Periode der Preiserhöhungen könnten die Kosten diesmal sinken. Verbraucher können bei einem Wechsel fast immer sparen, sagt eine Studie

Thomas Magenheim
16.10.2018 | Stand 16.10.2018, 22:45 Uhr
Jahrelang haben die Prämien für Kfz-Policen nur eine Richtung gekannt – aufwärts. 2017 sind sie in der Haftpflicht- und Kaskodeckung im Schnitt nochmals um knapp 2 Prozent gestiegen. Falls sich die Experten vom Vergleichsportal Check 24 über die auf Versicherungen spezialisierte Ratingagentur Assekurata bis hin zu Spezialisten in den Versicherungskonzernen selbst nicht irren, kommt die Serie von Preiserhöhungen diesen Herbst allerdings zum Stillstand. „Wir werden das Preisniveau vom Vorjahr unterschreiten", prognostiziert Check 24. Assekurata-Analyst Dennis Wittkamp rechnet damit, dass es preislich diesmal zumindest stagniert, wenn nicht sogar im Marktschnitt leicht um 1 bis 2 Prozent nach unten geht.

In diesen Tagen startet die Abwerberrunde

Die Branche rüstet sich bereits für die diesjährige Abwerberunde. Die startet dieser Tage, weil zum 30. November Kfz-Policen traditionell gekündigt werden können und Halter dieses Datum oft nutzen, um sich eine günstigere Police zu besorgen. In den Wochen davor lohnen sich deshalb günstige Angebote besonders, will man der Konkurrenz Kunden abjagen und den eigenen Marktanteil steigern. Das ist erklärtes Ziel der Allianz, die hierzulande die Marktführerschaft bei Kfz-Policen vor einigen Jahren an die Huk Coburg verloren hat. Der Abstand ist groß geworden. Huk hat in Deutschland 11,6 Millionen Autos versichert. Bei der Allianz waren es Ende vorigen Jahres 8,5 Millionen Verträge im Bestand, aber der Konzern will wieder an die Spitze.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmern, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group