Der Name der Confiserie "Hussel" soll nach der Übernahme durch Arko bestehen bleiben. - © picture alliance / ZB
Der Name der Confiserie "Hussel" soll nach der Übernahme durch Arko bestehen bleiben. | © picture alliance / ZB

Wahlstedt/Hagen Arko übernimmt Süßwarenkette Hussel

Marc Schröder

Wahlstedt/Hagen. Das Handelsunternehmen Arko übernimmt die Süßwarenkette Hussel zum 1. Oktober. Über den Kaufpreis mit dem Finanzinvestor Emeram Capital Partners sei Stillschweigen vereinbart worden, teilten beide Seiten am Freitag mit. Insgesamt betreibt das Wahlstedter Unternehmen Arko mehr als 200 Filialen in Deutschland - vor allem im Norden und Osten - und beschäftigt etwa 850 Mitarbeiter. Hussel wurde 1949 in Hagen gegründet und ist mit 210 Filialen mit Schwerpunkt im Süden und Westen Deutschlands vertreten. Das Unternehmen hat knapp 1.200 Mitarbeiter. Insgesamt elf Filialen in OWL Die Hussel-Geschäfte werden nach Angaben einer Sprecherin unter ihrem bisherigen Namen weitergeführt. Die Mitarbeiter würden übernommen. Dies gelte auch für die Region Ostwestfalen, wie Arko auf Nachfrage von nw.de bestätigte. In OWL gibt es vier Hussel-Filialen, unter anderen in Paderborn, Gütersloh und Bad Salzuflen. Arko betreibt sieben Vertretungen in der Region, darunter Lemgo, Detmold, Minden, Bad Oeynhausen und Herford. Überschneidungen im Filialnetzwerk gibt es in Bielefeld mit zwei Arko- und einer Hussel-Filiale, auch für sie gelte die Regelung zum Fortbestand, heißt es von Arko. 2016 hatte Arko bereits vom Kaffeeröster Darboven 35 Fachgeschäfte der Marke Eilles übernommen. Durch den Zusammenschluss der drei Marken Arko, Eilles und Hussel soll den Angaben zufolge Europas größtes Confiserie-Fachhandelsunternehmen mit rund 2.000 Mitarbeitern sowie 450 Standorten in Deutschland, Österreich, Tschechien und Portugal entstehen. Mit Informationen der dpa erstellt.

realisiert durch evolver group