0
Die Gründer von Legarius: Martin Wiechmann (l.) und Karsten Eichenhofer in der Founders Foundation in Bielefeld. - © Barbara Franke
Die Gründer von Legarius: Martin Wiechmann (l.) und Karsten Eichenhofer in der Founders Foundation in Bielefeld. | © Barbara Franke

Bielefeld Start-up "Legarius": Die Problemlöser aus OWL

Gründerszene: Karsten Eichenhofer und Martin Wiechmann helfen Werkstätten mit ihrem Start-up „Legarius“ dabei, bei gekürzten Versicherungsleistungen zu Unrecht gestrichene Gelder zurückzuerhalten.

Carolin Nieder-Entgelmeier
22.11.2017 | Stand 22.11.2017, 10:43 Uhr

Bielefeld. Anfänge der neuen Bewegung „Gerechtigkeit als Service", besser bekannt als „Justice as a Service", gibt es auch schon in Deutschland. Das Unternehmen Airhelp hilft Kunden von Airlines, dessen Flüge verspätet, überbucht oder annulliert wurden. Das Portal „geblitzt.de" übernimmt diese Rolle für vermeintliche Verkehrssünder. Hinter beiden Angeboten steckt dieselbe Strategie: Die Unternehmen prüfen kostenlos Ansprüche oder Bußgeldverfahren ihrer Kunden. Diesem Motto haben sich auch die Gründer Karsten Eichenhofer und Martin Wiechmann verschrieben. Mit ihrem Start-up „Legarius" helfen sie Werkstätten dabei, mit einem automatisierten Prozess bei gekürzten Versicherungsleistungen zu Unrecht gestrichene Gelder zurückzuerhalten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmern, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group