0
Mitarbeiter von Volkswagen do Brasil,einem Filialunternehmen von Volkswagen, fertigen das Modell Sedan (Käfer) in einer Fabrik in Sao Paulo an. - © picture alliance / VW do Brasil
Mitarbeiter von Volkswagen do Brasil,einem Filialunternehmen von Volkswagen, fertigen das Modell Sedan (Käfer) in einer Fabrik in Sao Paulo an. | © picture alliance / VW do Brasil
Hamburg

Neue Erkenntnisse zu VW Brasilien: Bielefelder Historiker soll befragt werden

Christopher Kopper erstellte im Auftrag von VW ein wissenschaftliches Gutachten

14.11.2017 | Stand 14.11.2017, 14:38 Uhr

Hamburg. Die brasilianische Tochterfirma des Volkswagen-Konzerns wird durch einen neuen Untersuchungsbericht schwer belastet. Das berichtet der Norddeutsche Rundfunk und beruft sich dabei auf ein Gutachten, das die Bundesstaatsanwaltschaft São Paulo in Auftrag gegeben hatte. Demnach soll die VW-Tochter in Brasilien die eigenen Mitarbeiter und deren politische Gesinnung in der Zeit der Militärdiktatur 1964 bis 1985 ausgespäht und Ergebnisse dokumentiert haben. Die Informationen sollen bei der Politischen Polizei gelandet sein, die Regimegegner folterte und tötete.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.