0
Tritt selbstbewusst auf: Albert Christmann ist seit Anfang 2017 Oetkers Konzernchef. - © Sarah Jonek
Tritt selbstbewusst auf: Albert Christmann ist seit Anfang 2017 Oetkers Konzernchef. | © Sarah Jonek

Bielefeld Oetker will nach dem Verkauf der Reederei wieder expandieren

Es steht viel Geld zur Verfügung

Martin Krause
21.06.2017 | Stand 20.06.2017, 20:51 Uhr |

Bielefeld. Mit dem Milliardenerlös aus dem für Ende 2017 geplanten Verkauf der Reederei Hamburg Süd will der Bielefelder Oetker-Konzern „attraktive Unternehmen" und „starke Marken" kaufen. Alle Sparten suchen nach Übernahmemöglichkeiten, wie Albert Christmann als neuer Chef der Gruppenleitung und Nachfolger von Richard Oetker erklärte. Zur Verfügung stehen theoretisch bis zu 3,7 Milliarden Euro brutto – abzüglich des ungenannten Steuerbetrages für den Buchgewinn.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group