0
Unterwegs mit dem Dienstrad: Mitarbeiter der Firma Schüco sind am Teamwork-Tag mit geleasten Firmenrädern unterwegs. - © Schüco
Unterwegs mit dem Dienstrad: Mitarbeiter der Firma Schüco sind am Teamwork-Tag mit geleasten Firmenrädern unterwegs. | © Schüco

Bielefeld Warum es sich für Arbeitnehmer lohnt, ein Fahrrad monatlich zu leasen

Beide Seiten sparen Sozialabgaben und Steuern. Bei Tarifverträgen ist allerdings einiges zu beachten

Vivien Tharun
18.03.2017 | Stand 17.03.2017, 20:52 Uhr

Bielefeld. Fahrrad zu fahren ist wieder hip. Besonders Drahtesel mit Akku-unterstütztem Antrieb, sogenannte E-Bikes oder Pedelecs, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen fällt das Radeln auf hügeligen Strecken durch die Antriebshilfe leichter. Allein der Preis schreckt manche von der Anschaffung ab: Gute Pedelecs kosten von 1.500 Euro an aufwärts. Für einige Arbeitnehmer bietet es sich daher an, ein solches Fahrrad über den Arbeitgeber monatlich zu leasen.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.