0
Beitragsbescheid aufgehoben: Die IHK Detmold machte nach einer Klage eines Mitgliedsunternehmens einen Rückzieher. FOTO:PREUß - © Bernhard PreuÃÃ
Beitragsbescheid aufgehoben: Die IHK Detmold machte nach einer Klage eines Mitgliedsunternehmens einen Rückzieher. FOTO:PREUß | © Bernhard PreuÃÃ

Wirtschaft Vermögen von Industrie- und Handelskammern am Pranger

Grundsatzurteil: Industrie- und Handelskammern müssen sich bei der Bildung von Rücklagen an strengere Regeln halten / Klagen von Rebellen auch in Lippe und Bielefeld

Andrea Frühauf
31.05.2016 | Stand 30.05.2016, 23:28 Uhr

Bielefeld/Detmold. IHK-Rebellen, die sich seit Jahren gegen die Pflichtbeiträge der bundesweit 79 Industrie- und Handelskammern (IHK) wehren, sehen sich durch ein Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts in ihrer Auffassung bestätigt. Ihr Vorwurf: Viele Kammern horten unzulässig hohes Vermögen – auf Kosten der Beitragszahler.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Die News-App

Jetzt installieren