0
Bei der Barmer gibt es ein Datenleck. - © dpa
Bei der Barmer gibt es ein Datenleck. | © dpa

Osnabrück Patientendaten bei der Barmer Krankenkasse nicht gut genug gesichert

Experte: Für umfassende Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft fehlt Sicherheitsstruktur

14.03.2016 | Stand 14.03.2016, 16:54 Uhr

Osnabrück. Tester wollen ein Datenleck bei Deutschlands zweitgrößter Krankenkasse Barmer GEK entdeckt haben. Die Patientendaten von mehreren Millionen Krankenkassenmitgliedern seien nicht ausreichend geschützt, berichtete die Rheinische Post. Die Veröffentlichung der erschreckenden Testergebnisse erfolgte nur wenige Tage, nachdem ein Erpressungstrojaner mehrere Krankenhäuser in Deutschland lahmgelegt hat.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
realisiert durch evolver group