0
Wincor Nixdorf in Paderborn - © Marc Köppelmann
Wincor Nixdorf in Paderborn | © Marc Köppelmann

Paderborn Ex-Wincor-Chef Karl-Heinz Stiller: "Wir brauchen Aufbruchstimmung in Paderborn"

Mit dem Abzug von Fujitsu werden Innovationen in Paderborn nicht weitergeführt

Andrea Frühauf
21.10.2015 | Stand 21.10.2015, 10:39 Uhr
Herbert Sommer
Herbert Sommer

Paderborn. Immer mehr namhafte Unternehmen kehren der IT-Stadt Paderborn den Rücken. Nun will sich Fujitsu mit der Fujitsu Technology Solutions GmbH (580 Mitarbeiter) aus Paderborn verabschieden. Den Geldautomatenhersteller Wincor Nixdorf (weltweit 9.000 Mitarbeiter, davon 2.000 in Paderborn), der ebenfalls aus dem Unternehmen des Paderborner Computerpioniers Heinz Nixdorf hervorging, will sich der US-Konzern Diebold angeln. Vielleicht weist eines Tages nur noch ein Straßenschild auf das einstige Vorzeigeunternehmen von Heinz Nixdorf hin. Und natürlich das Heinz Nixdorf Institut.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group