0
Japan - © Foto: Britta Pedersen/dpa
Annalena Baerbock beim Besuch des Museum zum Gedenken an die Opfer des Atombombenabwurfes vom 9. August 1945 in Nagasaki. | © Foto: Britta Pedersen/dpa

Antrittsbesuch in Japan Baerbock: Nagasaki mahnt zu einer Welt ohne Atomwaffen

10.07.2022 | Stand 10.07.2022, 16:28 Uhr |

Nagasaki - Außenministerin Annalena Baerbock hat angesichts des Schreckens durch den US-Atombombenabwurf auf Nagasaki am 9. August 1945 eindringlich für eine Welt ohne Atomwaffen geworben. Der Angriff auf die Stadt sei ein Mahnmal dafür, gemeinsam an einer Welt ohne Atomwaffen zu arbeiten, «auch wenn wir davon sehr weit entfernt sind», sagte die Grünen-Politikerin am Sonntag in Nagasaki zum Auftakt ihres zweitägigen Antrittsbesuchs in Japan.

Mehr zum Thema