0
- © Guido Kirchner/dpa
Der Historiker Thomas Großebölting bei der Vorstellung der Studie zu Missbrauch im Bistum Münster. | © Guido Kirchner/dpa

Kriminalität Missbrauchsstudie aus Münster sieht Kirche als Täterschützer

Eines unterstreicht eine neue Studie der Universität Münster deutlich: Bei den Missbrauchsfällen im Bistum handelt es sich keineswegs um Einzelfälle. Die Forscher belegen jahrzehntelanges Versagen.

13.06.2022 | Stand 15.06.2022, 10:34 Uhr

Münster - Was ihn am meisten überrascht hat? Der Historiker Thomas Großbölting bringt es auf den Punkt: «Wie viele doch über die Jahre von den Missbrauchsfällen etwas gewusst haben.»

Mehr zum Thema