0
Bei der Klauenpflege: Ludger Albers und die Weidegemeinschaft kümmern sich täglich um seltene Schafrassen in Sommersell. - © Jan Ahlers
Bei der Klauenpflege: Ludger Albers und die Weidegemeinschaft kümmern sich täglich um seltene Schafrassen in Sommersell. | © Jan Ahlers

Nieheim Nominiert für den Umweltpreis 2018: Die Weidegemeinschaft Sommersell

Eine Weidegemeinschaft aus Nieheim im Kreis Höxter bewirtschaftet mit zwei seltenen Schafrassen brachliegende Wiesen und schützt damit bedrohte Tiere vor dem Aussterben.

Jan Ahlers
07.11.2018 | Stand 13.11.2018, 20:19 Uhr

Nieheim. Die Schäfchen beisammenhalten – das ist für Willi Meier, Ludger Albers und rund 20 weitere Sommerseller zur Lebensaufgabe geworden. Rund 35 Coburger Fuchsschafe und ostpreußische Skudden weiden auf den Wiesen rund um den beschaulichen Nieheimer Ortsteil Sommersell im Kreis Höxter.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG