0
Der Angeklagte: Wilfried W. wird in einem Gutachten als Gefahr für die Allgemeinheit beschrieben. - © dpa
Der Angeklagte: Wilfried W. wird in einem Gutachten als Gefahr für die Allgemeinheit beschrieben. | © dpa

Paderborn Psychiater beschreibt Wilfried W. als Gefahr für die Allgemeinheit

Sollte das Ergebnis des psychiatrischen Gutachtens in den Urteilsspruch im Bosseborn-Prozess einfließen, würde der Angeklagte auch nach Verbüßung der Haft nicht in Freiheit entlassen werden

Jürgen Mahncke
15.07.2017 | Stand 15.07.2017, 10:23 Uhr |

Paderborn. Es ist ein verheerendes psychiatrisches Gutachten für Wilfried W., das jetzt dem Landgericht Paderborn vorliegt. Der wegen Doppelmord angeklagte 47-Jährigen hat nach Angaben von Psychiater Michael Osterheider einen Hang zu erheblichen Straftaten, bei denen Opfer seelisch oder körperlich geschädigt werden. Wilfried W. ist für die Allgemeinheit sehr gefährlich, resümiert Osterheider in seinem Gutachten, das knapp 100 Seiten umfasst.

realisiert durch evolver group