0

OWL Städte verdienen Millionen mit Daten ihrer Bürger

OWL-Ämter geben bis zu 200 Auskünfte täglich / Öfter Widerspruchsrecht genutzt

10.09.2012 | Stand 11.09.2012, 11:01 Uhr
Städte verdienen Millionen mit Daten ihrer Bürger - © OWL
Städte verdienen Millionen mit Daten ihrer Bürger | © OWL

Bielefeld. Die deutschen Einwohnermeldeämter geben Millionen Datensätze von Bürgern ohne deren Einwilligung heraus und füllen damit ihre Kassen. Das geht aus Auskünften der 35 größten deutschen Städte hervor, die Spiegel online eingeholt hat – darunter auch Bielefeld. Zwar soll das umstrittene Meldegesetz nun geändert werden, doch diese Praxis könnte sich trotzdem verstärken.