0

BIELEFELD Unschuldig verurteilter Lehrer tot

Vorwürfe gegen Justiz und Schulverwaltung

30.06.2012 | Stand 30.06.2012, 12:23 Uhr

Bielefeld (sim). Der Lehrer Horst A. (52), der fünf Jahre lang unschuldig wegen Vergewaltigung einer Kollegin im Gefängnis gesessen hat, ist nur wenige Monate nach seinem Freispruch im Wiederaufnahmeverfahren gestorben. Er sei in der Nähe seiner Wohnung in Völklingen tot aufgefunden worden, berichtet sein Anwalt Hartmut Lierow (Berlin). Offenbar sei er an Herzversagen gestorben.