0

BIELEFELD Ostwestfalen fordern Genauigkeit in Doktorarbeiten

Bielefelder Professor Wehler vermutet "Schlampigkeit" bei zu Guttenberg

18.02.2011 | Stand 19.02.2011, 16:38 Uhr
Bielefelder Historiker fordert Ehrlichkeit und Genauigkeit - © FOTO: ANDREAS FRÜCHT
Bielefelder Historiker fordert Ehrlichkeit und Genauigkeit | © FOTO: ANDREAS FRÜCHT
Ostwestfalen fordern Genauigkeit in Doktorarbeiten - © OWL
Ostwestfalen fordern Genauigkeit in Doktorarbeiten | © OWL

Bielefeld (hl). Ob Goethe, Heine, Brecht oder Thomas Mann: Viele deutsche Geistesgrößen haben sich bei anderen bedient, ohne auch nur eine einzige Fußnote zu setzen. Mit dem Unterschied allerdings, dass sie das als Künstler taten – nicht als Wissenschaftler.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG